Tresorit tritt der Allianz für Cyber-Sicherheit bei

Zürich, Schweiz, 13. August 2019 – Tresorit, die Ende-zu-Ende-verschlüsselte Lösung zum Synchronisieren und Teilen von Dateien, die vertrauliche Informationen von Grund auf schützt, ist seit kurzem Mitglied der Allianz für Cyber-Sicherheit, einer renommierten Initiative des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Als Mitglied der Allianz ist Tresorit nun Teil des Expertenbündnisses von Unternehmen und Institutionen, die sich im Bereich der Cyber-Sicherheit dafür einsetzen, die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken.

Die Allianz für Cyber-Sicherheit wurde 2012 vom BSI gegründet – in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und dem Digitalverband Deutschlands, BITKOM. Die Allianz hat es sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheitskompetenzen gegenüber Cyber-Angriffen deutschlandweit zu stärken. Dafür bietet sie eine Plattform zur Kooperation mit Unternehmen, staatlichen Behörden und Forschungsgemeinschaften und fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern für erhöhte Cyber-Sicherheit.

Die Bedrohung durch Cyber-Angriffe stellt eine enorme Herausforderung für die gesamte deutsche Wirtschaft dar. Aus einer jüngst im Auftrag von Tresorit von YouGov durchgeführten Umfrage geht hervor, dass 85% der deutschen Erwachsenen empfinden, dass ihre von Online-Diensten und Webseiten erfassten personenbezogenen Daten wegen Hackern in Gefahr sind. Diese Bedenken sind nicht unbegründet. Vor ein paar Wochen fielen führende Blue-Chip-Unternehmen, wie u. a. BASF, Henkel und Roche Cyber-Attacken in Deutschland zum Opfer. Durch die Mitgliedschaft bei der Allianz hat Tresorit die Möglichkeit, es Individuen und Unternehmen zu ermöglichen, ihre Dateien zu schützen und die Kontrolle über ihre Daten zurückzuerlangen – mithilfe Tresorits Ende-zu-Ende-verschlüsselter Lösung zum Synchronisieren und Teilen von Dateien, die vertrauliche Informationen von Grund auf schützt. Mit Tresorit werden alle Informationen verschlüsselt, bevor sie das Gerät verlassen, und der Anbieter kann weder die Verschlüsselungscodes noch die Passwörter einsehen. Auf diese Weise stellt die Lösung sicher, dass niemand – nicht einmal Tresorits Administratoren – die hochsensiblen Inhalte mitlesen kann.

“Wir freuen uns darauf, von dem Wissensaustausch innerhalb der Allianz profitieren zu können und sind sehr daran interessiert, unsere Erfahrungswerte zum Thema Datensicherheit für die Mitglieder zugänglich zu machen. Mit der Verbreitung und Verfeinerung von Cyber-Angriffen und Datenschutzverletzungen suchen Unternehmen zunehmend nach Lösungen zum Schutz vertraulicher Dateien in der Cloud. Wir können es kaum erwarten, unsere Fachkompetenzen im Bereich Verschlüsselung mit den Mitgliedern zu teilen und dazu beizutragen, dass jedes Unternehmen von der Cloud Nutzen ziehen kann – ohne Kompromisse bei der Sicherheit,“ kommentiert Istvan Lam, Tresorits CEO und Mitgründer.

Suggested posts