Zero-Knowledge-Verschlüsselung

Machen Sie Ihre Dokumente unzugänglich für jeden anderen außer Ihnen und Ihrem Team.

Zero-Knowledge-Verschlüsselung I Tresorit

In den letzten Jahren erreichten Datenschutzverstöße beispiellose Dimension und Reichweite. Wir hören oft, dass die Ursache von Datenpannen meistens mit Hackern, böswilligen Insidern und Social Engineering verbunden ist. Diese sind allerdings nicht die eigentlichen Ursachen, vielmehr die Nebeneffekte der Nutzung unzureichender Dateispeicher und Verschlüsselung. Dienstanbieter, die nur In-Transit- und At-Rest-Verschlüsselung anwenden, machen Dateien und Passwörter infolge der serverseitigen Entschlüsselung anfällig für potenzielle Datenschutzverletzungen. Das häufigste Szenario bei den anbieterseitigen Verstößen steht mit Passwortdiebstahl im Zusammenhang.

Tresorit ist das einzige Cloud-Collaboration-Tool, das clientseitige Zero-Knowledge-Verschlüsselung über alle Plattformen hinweg anbietet - und diese sogar über Web-Browser. Dieses Protokoll ermöglicht, dass keinerlei Schlüssel, Passwörter oder sensible Material je in unverschlüsselter Form übermittelt werden. Es gibt keinen Punkt auf dieser Übertragungsstrecke, an dem Verschlüsselungscodes oder unverschlüsselte Dateien für Server oder Tresorit-Admins einsehbar sind. Niemand außer Ihnen und den Personen, mit denen Sie gezielt Dateien und Ordner teilen, wird Zugang zu den Verschlüsselungscodes erhalten. Tresorit lässt keinen Raum für Fehler, wenn es um Datensicherheit geht.

Wann können Sie Tresorit benutzen?

  • Kein Vertrauen in die Cloud

    Die meisten Cloudanbieter opfern Sicherheit für erhöhte Bedienbarkeit, wie die Integration oder die gemeinsame Bearbeitung in Echtzeit. Um diese Services bereitstellen zu können, müssen Anbieter jedoch Ihre Dokumente auf Servern entschlüsseln und diese mitlesen. Im Gegensatz dazu wissen Zero-Knowledge-Lösungen wie Tresorit nichts über Ihre Daten und es ist dabei praktisch unmöglich, dass irgendjemand außer Ihnen auf diese zugreifen. Tresorit bietet einen einzigartigen Ansatz, so dass Sie keine Kompromisse in puncto Sicherheit eingehen müssen - und das bei erstklassiger Nutzerfreundlichkeit.

  • Speichern Sie geschäftskritische Dateien

    Mit Tresorit wird jede Datei automatisch verschlüsselt, bevor diese in die Cloud hochgeladen wird. Dank der Zero-Knowledge-Verschlüsselung haben einzig und allein Sie Zugang zu den Verschlüsselungscodes, nicht einmal die Tresorit-Administratoren können auf die Dateien zugreifen. Mit anderen Worten: Die in der Cloud gespeicherten Dateien können nur von Ihnen gelesen werden. Das heißt, bei einer Datenpanne könnten nur die verschlüsselten Daten gestohlen werden, die Daten selbst blieben aber immer noch unlesbar.

  • Teilen Sie vertrauliche Dateien extern

    Tresorit verschlüsselt alles auf dem Gerät des Senders, bevor die Daten in die Cloud übertragen werden, und entschlüsselt die Inhalte erst auf dem Gerät des Empfängers. Dank der Zero-Knowledge-Verschlüsselung verfügen nur Sie und Ihre Adressaten über die Verschlüsselungscodes. Das verhindert, dass irgendjemand die Dateien mitlesen kann, und das gilt auch für Tresorit.

  • Sichere Zusammenarbeit

    Erstellen Sie verschlüsselte Datenordner, sogenannte Tresore, in denen Sie mit autorisierten Nutzern innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation gemeinsam an Dokumenten arbeiten können. Dateien sind mit Zero-Knowledge-Verschlüsselung geschützt und können nur von Ihnen oder von den von Ihnen zugelassenen Co-Autoren entschlüsselt werden.

Kunden waren frustriert mit verschlüsselten E-Mails und versendeten oftmals vertrauliche Daten in einfachen E-Mails. Das Teilen mit Tresorit ist einfach. Die Kunden schätzen die Sicherheit ihrer Dokumente. Das hebt uns von unserer Konkurrenz ab.

Guy Applebee
Guy Applebee, Partner, Alpha Independent Mortgages

Lesen Sie ihre Geschichte

Wie funktioniert Zero-Knowledge-Verschlüsselung?

Wie Zero-Knowledge-Verschlüsselung funktioniert

Zusammenfassung

Zero-Knowledge-Protokolle ermöglichen, dass Schlüssel, Passwörter, Dateien und sensible Materialien nie in unverschlüsselter oder lesbarer Form übermittelt werden. Zu keinem Zeitpunkt sind Passwörter, Verschlüsselungscodes oder unverschlüsselte Dateien für unautorisierte Nutzer oder Tresorits Server zugänglich und einsehbar.

Startklar, sicher zu arbeiten?

Anders als Dropbox nutzt Tresorit eingebaute Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Mehr erfahren

Entdecken Sie, wie Tresorit vertrauliche Dateien schützt

Chat