Die Macht des Miteinanders: Tresorit verhilft Start-up-Accelerator zu besserer Teamarbeit und Datensicherheit

Ein Start-up-Accelerator mit Sitz in Singapur benötigte einen Cloudservice mit Echtzeit-Synchronisation und kugelsicheren Sicherheitsfunktionen, um den Alltagsbetrieb sicherer und reibungsloser zu machen

Aufstieg von Einhörnern: Tresorit hilft Singapurer Start-ups Geschäftswachstum anzukurbeln

Seit den frühen 2010ern hat die Start-up-Szene in Singapur einen wahren Boom erlebt. Die Anzahl der Tech-Start-ups stieg 2017 sprunghaft auf 4000 Neugründungen an - dank des anregenden Geschäftsumfeldes, der großzügigen staatlichen Förderungen und des eng geknüpften unternehmerischen Netzwerks. Kein Wunder, dass all das einen Investitionsaufschwung für VC-Unternehmen mit sich brachte und VCs allein im Jahr 2017 7,3 Milliarden US-Dollar in lokale Start-ups pumpten. Der winzige Inselstaat hat der Welt bisher nicht weniger als vier Einhörner geschenkt - in einem erstaunlichen Gesamtwert von 12 Milliarden US-Dollar. Was die Inkubatoren und Acceleratoren angeht, gibt es ebenfalls keinen Mangel an Programmen, die für die optimale Umgebung für Start-ups sorgen und den erwünschten Zugang zum Industriewissen und -erfahrungsschatz, zu Mentoring und zur Beratung, zu Klienten und Investoren, sowie zu sonstigen Nebendienstleistungen und zur finanziellen Förderung schaffen. Und das ist genau das, was Claus J. Karthe und sein Team bei German Entrepreneurship Asia mit Sitz in Singapur erzielen.

Als Teil der German-Entrepreneurship-Gruppe zielt German Entrepreneurship Asia darauf ab, Innovationsökosysteme in Asien und Europa zu vernetzen und grenzüberschreitende Synergien zwischen Start-ups, Investoren und etablierten Akteuren zu schaffen. Zum Beispiel ist eines ihrer Programme, German Accelerator, ein fünfmonatiges Programm zur Wachstumsbeschleunigung, welches vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft unterstützt wird. "Wir sind klein und wendig, jedoch eine globale Organisation. Wir haben Büros auf der ganzen Welt - München, Berlin, in den USA, Sillicon Valley, Boston und New York, sowie Singapur - aber im Grunde genommen agieren wir als selbständige Einheiten. Unsere gesamte Tätigkeit setzt ganz und gar auf projektbasierte Zusammenarbeit. Menschen kommen zusammen und arbeiten in Teams an verschiedenen Aufträgen, wie zum Beispiel an der Entwicklung relevanter Beschleunigungskonzepte für die deutsche Regierung. Ein weiteres Beispiel ist, dass sich das Team nach Abschluss eines spezifischen Marketingprojekts auflöst, um umgehend in ein neues Projekt einzusteigen," erklärt Claus J. Karthe, CEO und Gründer von German Entrepreneurship Asia.

Wenn wir Due Diligence an einem Unternehmen durchführen, tauschen wir diese Dateien über Tresorit aus. Features wie die Festlegung von Ablaufdaten für geteilte Links und die Einstellung standardmäßiger E-Mail-Verfizierung sind äußerst nützlich für uns.
Claus KartheCEO und Gründer, German Entrepreneurship Asia

Gemeinsam stärker: Kollaboration nahtloser und sicherer machen

Wo Zusammenarbeit wichtiger Bestandteil der Arbeit ist, sind Aktivitäten wie das Speichern und Teilen von Daten, sowie das Zugreifen auf diese, natürlich von wesentlicher Bedeutung. Und all das sollte tunlichst auf die schnellste, reibungloseste und sicherste Weise erfolgen. Letztes Jahr fing Claus an, die potenziellen Cloudspeicheranbieter zu durchforsten - und ihm widerfuhr sein fairer Anteil an Versuch und Irrtum. Wie viele andere begann er zunächst mit Dropbox und Google Drive. Nachdem er allerdings die Sicherheit von Dropbox recherchiert hatte, beschloss er letztendlich, zu einem deutschen Start-up-Unternehmen zu wechseln, das eine ende-zu-ende-verschlüsselte Lösung für Cloudspeicherprovider anbot. "Ihr Tool funktionierte recht gut, aber es war ziemlich kompliziert. Dann stieß ich durch reinen Zufall auf Tresorit und war so begeistert, dass ich es gleich ausprobieren wollte. Zunächst erstellte ich ein Privatnutzerkonto - das besitze ich bereits seit zwei Jahren - und testete es auf meinem eigenen Gerät, um ein Fingerspitzengefühl für das Tool zu entwickeln, bevor ich mich dazu entschied, Tresorit unternehmensweit einzuführen," erinnert er sich.

Er hatte zwei Hauptbedenken: Synchronisation und Datensicherheit in der Cloud. Glücklicherweise erfüllte Tresorits Cloudlösung beide Anforderungen. "Wir verwenden Tresorit praktisch als eine große Festplatte. Jedes einzelne Firmendokument ist in einem Tresor abgelegt, darunter unsere finanziellen Daten. Von diesen verwahren wir überhaupt keine lokalen Kopien mehr. Auch unsere externen Partner, wie unser Buchhalter, können die geteilten Ordner nutzen. Freilich bekommt nicht jeder beliebige Nutzer zu jedem einzelnen Tresor Zugang. Wir haben viele verschiedene Tresore eingerichtet, alle mit jeweils individuellen Zugriffsberechtigungen," erläutert Claus. Er und sein Team können Nutzern, die am selben Projekt arbeiten, ganz einfach Zugriff auf relevante Ordner und Dokumente erteilen - diese werden in der Cloud in Echtzeit synchronisiert. Bereits anfangs erkannte er einen weiteren Vorzug des Cloudspeichers: "Tresorits Lösung ist sehr bandbreitenwirksam, anders als Google Drive, welches Ihren Datenplan ruckzuck verschlingt - selbst wenn Sie diesen nicht vollständig nutzen. Testen Sie es doch einmal auf Ihrem Handy und Sie werden überrascht sein, wie enorm hoch die Datennutzung ist. Das war eine echte Enttäuschung für mich," warnt er.

Ein örtliches Problem: Tresore für maximalen Schutz und Compliance nutzen

Er teilt ebenfalls die Meinung, dass das Datensicherheitsniveau von Tresorit kaum zu übertreffen ist, wenn überhaupt. Und Datenschutz ist durchaus kein bloßes Anhängsel in der Strategie einer Organisation, die die sensibelsten Daten von Unternehmen handhabt. "Ich bin Berater in einem Venture-Capital-Unternehmen. Daher arbeite ich täglich mit Start-ups, die eine Menge vertraulicher Informationen mit uns teilen, darunter ihr geistiges Eigentum, ihre Geschäftspläne, Prognosen und Finanzierungsinformationen. Dies sind Informationen, die zweilfelsohne niemand geleakt sehen möchte. Wenn wir Due Diligence an einem Unternehmen durchführen, tauschen wir diese Dateien über Tresorit aus. Features wie die Festlegung von Ablaufdaten für geteilte Links und die Einstellung standardmäßiger E-Mail-Verfizierung sind äußerst nützlich für uns," erläutert Claus. Datensicherheit ist für die Organisation nahezu kein Thema mehr. Clientseitige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, das Kernfeature von Tresorits Cloudlösung, ist die sicherste Methode für Datentausch und -speicherung: Dateien werden verschlüsselt, bevor diese in die Cloud hochgeladen werden. Die Schlüssel sind nur für den Nutzer-Client und diejenigen Personen zugänglich, mit denen der Sender die Dokumente teilt.

"Grundsätzlich glaube ich an Technologie, dennoch habe ich Bedenken betreff dessen, was passiert, wenn diese in falsche Hände gerät. Ich habe viele alarmierende Beispiele gesehen, in denen Technologie für böswillige Zwecke missbraucht wurde. Auch die Tatsache, dass alle unsere Informationen auf europäischen Servern gespeichert sind, war ein entscheidendes Kaufargument für uns," sagt Claus. Im Zuge des Inkrafttretens der DSGVO deutet sich Datenhoheit als die Hauptsorge für Unternehmen rund um die Welt an. Tresorits Server befinden sich in der Europäischen Union und sind durch erstklassige physische Sicherheitssysteme und Maßnahmen zur Katastrophenvorsorge geschützt. Nutzerdaten und Metadaten werden in hochsicheren Azure-Rechenzentren gespeichert. Diese werden kontinuierlich bewacht, um vor unautorisiertem Zugang zu schützen. Darüber hinaus ist Tresorit ISO-27001-zertifiert und erfüllt die strikten Compliance-Anforderungen der DSGVO, HIPAA und anderer Regelungen zur Datensicherheit und zum Datenschutz. "Summa summarum: Ich glaube, dass Datenschutz uns alle angeht und einem jeden Bedenken bereiten sollte. Was er hingegen nicht sein sollte, ist eine Herausforderung," summiert Claus.

Sie sind daran interessiert, mehr über Datensicherheit in der Cloud zu erfahren? Sehen Sie sich unsere Materialien an:

Unternehmen

German Entrepreneurship Asia verbindet die Innovationsökosysteme Asiens und Europas, um grenzüberschreitende Synergien zwischen Start-ups, Investoren und etablierten Unternehmen voranzutreiben. Einige ihrer Innovationspartner sind Großkonzerne, wie BMW, Siemens und Volkswagen. Mit Sitz in Singapur, im Herzen der asiatischen Start-up-Szene, unterhält die Organisation enge Beziehungen zu den ASEAN-Staaten durch Partnerschaften mit Privatunternehmen und Regierungsbehörden.

Branche

Investitionen

Region

Deutschland & Singapur

Größe

11-50

Herausforderungen

  • Speichern und Teilen hochsensibler Informationen über unsichere Datentauschservices

  • Projektbasierte Arbeitsform, die eine reibungslose Zusammenarbeit erfordert

  • Unterschiedliche Nutzer benötigen unterschiedliche Berechtigungslevel für geteilte Ordner

  • Bedenken betreff Datensicherheit in der Cloud und der DSGVO

Tresorits lösung

  • Nahtlose Kollaboration zwischen Mitarbeitern und mit externen Partnern

  • Ultrasicherer Datenschutz für die vertraulichen Geschäftsinformationen von Start-ups

  • Echtzeit-Synchronisation über alle Geräte hinweg

  • Einfache Datei- und Nutzerverwaltung mit diversen Zugriffsberechtigungen

Startklar, sicher zu arbeiten?

Anders als Dropbox nutzt Tresorit eingebaute Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Mehr erfahren

Sie möchten weitere Kundenerfahrungen lesen?

Unternehmen begegnen denselben Herausforderungen wie Ihr Business und speichern Dateien sicher mit Tresorit.