On-Premise- vs. Cloudlösungen – das Beste aus zwei Welten?

On-Premise- vs. Cloudlösungen – das Beste aus zwei Welten?

Im Verlauf der letzten 10 Jahre hat die Welt der Unternehmensinformationstechnik immer wieder freimütig verlauten lassen, dass Cloudservices Mainframe-Systeme- und On-Premise-Software überflüssig machen. Und dennoch finden wir uns nun im nächsten Jahrzehnt wieder und Legacy-Anwendungen existieren weiterhin. Tatsächlich sind es Modewörter wie “hybride Cloud”, die die technologiebezogenen Gespräche im Enterprise-Umfeld dominieren. Somit mag es sich durchaus lohnen, einen objektiven Blick auf die Vorteile von On-Premise- vs. Cloudlösungen zu werfen, um herauszufinden, ob es eine Lösung gibt, die das Beste aus beiden Welten bietet.

Ist die Cloud zuverlässiger als On-Premise-Lösungen?

Nun, es kommt ganz darauf an. Lassen Sie uns eine Analogie verwenden, um diese Frage auf konkretere Weise zu beantworten:

Was wäre für Ihren Arbeitsweg zuverlässiger: Der Besitz und Unterhalt Ihres eigenes Autos oder eine Fahrgemeinschaft mit Kollegen? Ersteres wäre die bessere Option, wenn Sie regelmäßig Auto fahren und über genügend Geld für Parkkosten und Reparaturen verfügen. Letzteres wäre zu bevorzugen, wenn es Ihnen an Selbstbewusstsein bezüglich Ihrer Fahrkünste mangelt und Sie abgesehen vom Arbeitsweg ohnehin nur einmal im Monat irgendwohin fahren. In diesem Fall kann ein Fahrer einer Fahrgemeinschaft, der jeden Tag Auto fährt, größere Erfahrungswerte vorweisen und dafür sorgen, dass Sie sicherer auf der Straße unterwegs sind. Aber dann hängt alles vom Vertrauen in ihn ab, richtig?

Cloud- vs. On-Premise-Lösungen im Vergleich

Das Ersetzen von Dateiservern durch einen Cloudservice ist eine Herausforderung. Trotzdem haben im Angesicht der inzwischen fortschrittlicheren Technologie mehr und mehr Unternehmen damit begonnen, die Vorzüge der Cloud zu ihrem Vorteil zu nutzen. Im Gegensatz zu Dateiservern bietet die Cloud einfache Skalierbarkeit, verbesserte Mobilität und reibungslosere Zusammenarbeit zwischen Standorten – zu einem Bruchteil der Kosten einer On-Premise-Lösung. Dennoch entschließen viele Organisationen sich dazu, ihre vertraulichsten Dateien weiterhin vor Ort zu speichern (in vielen Fällen auf einem traditionellen Dateiserver) – auch wenn dies bedeutet, dass einige Opfer erbracht werden müssen.

Lassen Sie uns einen Blick auf die Vor- und Nachteile von On-Premise-Lösungen werfen:

Vorteile von On-Premise-Lösungen

  • Kontrolle: Sie behalten die volle Kontrolle über Ihre Daten und deren Umgebung. Wenn das nötige IT-Fachwissen und -Personal zur Verfügung stehen, werden Sie auf sicherste und effizienteste Weise arbeiten.
  • Benutzerdefiniert: Der beste Vorteil von On-Premise-Lösungen besteht darin, dass alles auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Clouddienste bieten Ihnen standardisierte Produkte für die breite Masse.
  • Sicherheit: Unternehmen, die sensible Geschäfts- und personenbezogene Informationen im Auftrag Ihrer Mitarbeiter oder Kunden speichern, wie Regierungsbehörden und Unternehmen im Finanzwesen, müssen ein hohes Maß an Sicherheit und Datenschutz garantieren. Eine On-Premise-Lösung kann dies auf bessere Weise bieten.
  • Internes Netzwerk: Das Vorhandensein eines internen Netzwerks – vorausgesetzt, es ist angemessen konfiguriert und wird ordnungsgemäß betrieben – wird für Zuverlässigkeit im Geschäftsbetrieb sorgen. Der Zugriff auf wichtige Daten ist stets gegeben und Sie sind unabhängig vom Internet.
  • Geringere Internetgebühren: Es mag sein, dass Ihr Kerngeschäft nur im geringen Maße vom Internet abhängig ist. In diesem Fall können Sie die Internetkosten, die cloudbasierte Services mit sich bringen, reduzieren.

Nachteile von On-Premise-Lösungen

  • Der Datenaustausch zwischen verschiedenen Standorten ist kompliziert: Firmen mit Niederlassungen an verschiedenen Orten/in verschiedenen Ländern haben möglicherweise keine adäquaten Mittel zum Speichern der Dateien oder keine zuverlässige Verbindung, so dass die Verfügbarkeit der Daten erheblich leiden kann.
  • Hohe Instandhaltungskosten: Hohe Betriebskostenabrechnungen, Personalkosten und Weiterbildungsausgaben sowie die Notwendigkeit, mit Technologien, Lizenzen und Hardware-Erweiterungen Schritt halten zu müssen, stellen alle erhebliche finanzielle Verpflichtungen dar – und sind somit der bedeutsamste Nachteil von On-Premise-Lösungen.
  • Mangel an Mobilität: Im Falle einer Naturkatastrophe oder wenn der Betrieb auf ein anderes Land verlegt werden soll, ist die Einrichtung zusätzlicher Serverstandorte und das Verschieben von Daten umständlich. Mitarbeiter werden möglicherweise nicht die Möglichkeit haben, von verschiedenen Geräten aus auf Daten zuzugreifen.
  • Mangel an administrativen Kontrolloptionen: Der Mangel an einer konsolidierten Umgebung über mehrere Standorte hinweg und das Fehlen einer zentralen Verwaltungsoberfläche zum Monitoring, Protokollieren und Managen von Nutzerrechten kann zu ernsthaften Sicherheitsschwachstellen führen.

Um ein besseres Verständnis für beide Speichermethoden zu entwickeln, haben wir auch die Vor- und Nachteile von Cloudlösungen zusammengetragen:

Vorteile der Cloud

  • Kosten: Dank Lizenzen, die dem Guthaben-Modell folgen, stehen Ihnen Optionen zur Verfügung, nur für die von Ihnen genutzten Kapazitäten zu zahlen – und nur dann, wenn Sie sie nutzen. Dies ist ein unschlagbarer Vorteil der Cloud.
  • Verfügbarkeit: Auf Cloudservices kann via Internet von jeglichen Geräten aus zugegriffen werden (Laptop, Handy, Tablet).
  • Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung: Das Vorhandensein eines zweiten “Datencenters” in der Cloud als Back-up kann Ihrem Unternehmen erhebliche Serviceunterbrechungen ersparen.
  • Geschwindigkeit: Die Bereitstellung jeglicher Art von IT-Service für den praktischen Gebrauch kann durch die Nutzung von Clouddiensten erheblich beschleunigt werden.
  • Technologie auf dem neuesten Stand: Indem Sie Cloudservices verwenden, müssen Sie nicht länger in neue Technologien und Entwicklungen investieren. Serviceanbieter müssen mit neuen Anforderungen Schritt halten.
  • Mobilität: Stellen Sie einen neuen Standort in einem beliebigen Land bereit, wenn Sie Ihr Business erweitern möchten. Vergrößern Sie Ihre Serverkapazitäten innerhalb von Minuten. Machen Sie Daten überall auf der Welt zugänglich.
  • Analytik: Cloudservices können Ihnen einen holistischen Überblick über Ihre Datenumgebung bieten, indem sie Berichte und Analysen generieren und Nutzerverhalten protokollieren.

Nachteile von cloudbasierter Software

  • Sicherheitsschwachstellen: Clouddienste werden von vielen Kunden geteilt, die um dieselbe zugrunde liegende Hardware miteinander “konkurrieren”. Ihre Daten können sich buchstäblich überall auf der Welt befinden. Außerdem sind Cloudanbieter wahre Goldgruben für Hacker.
  • Compliance: Cloudanbieter bieten möglicherweise nicht ausreichend Sicherheitsfeatures, um den Auflagen von Regelwerken wie der DSGVO, HIPAA, FINRA oder TISAX nachzukommen .
  • Steigende Kosten: Cloudservices sind Verbrauchsmodelle. Somit können die Rechnungen abrupt ansteigen, wenn der Service nicht angemessen verwaltet wird.
  • Verbindung: Die meisten Clouddienste werden über das Internet bereitgestellt, was Sie von der Servicequalität Ihres Internetanbieters abhängig macht.
  • Migration: Die Migration in die Cloud ist ein komplexer Prozess, je nachdem, welche Komponenten Sie übertragen möchten. Ihre Mitarbeiter werden Training im Umgang mit der neuen Benutzeroberfläche benötigen.

Cloud- vs. On-Premise-Sicherheit

Es stellt sich somit die Frage, ob die Cloud sicherer als On-Premise-Lösungen ist. Wie bereits zuvor erwähnt ist dies im hohen Maße von verschiedenen Faktoren abhängig, die in unterschiedliche Sicherheitsebenen hineinspielen:

Cloudserversicherheit

  • Naturgemäß müssen Cloudanbieter mit moderner Technologie Schritt halten, die aktuellsten Softwareversionen verwenden und von ihren Kunden verlangen, dass sie anspruchsvolle Dienstleistungsvereinbarungen unterzeichnen. Dies garantiert eine bessere Cloudserversicherheit.
  • Redundante, gespiegelte Rechenzentren stellen sicher, dass Sicherungskopien der Daten an mehreren Standorten vorliegen. Somit wird Geschäftskontinuität im Falle einer Naturkatastrophe oder eines Serverausfalls garantiert.
  • Cloudanbieter verdienen Ihren Lebensunterhalt mit dem Betrieb komplexer IT-Infrastrukturen. Ihnen begegnet tagtäglich eine Vielzahl von Problemen und sie verfügen über eine umfangreiche Datenbank bekannter Fehler und möglicher Behelfslösungen. Die Zahl der individuellen Unternehmen, die über eine derartig sachkundige Belegschaft und einen so großen IT-Erfahrungsschatz verfügen, ist verhältnismäßig gering.
  • Cloudservices basieren auf einer Virtualiserungstechnologie, die garantiert, dass vorgehärtete Server-Images verwendet werden. Statt sie zu reparieren, können diese einfach ohne Unterbrechung neu gestartet werden. Die Mikrosegmentierung von kohärenten IT-Komponenten kann für bessere Visibilität und die Eindämmung von Viren sorgen.

On-Premise-Sicherheit

  • Weil sie viele Kunden versorgen, sind Clouddienste empfänglicher für DDoS-Attacken und Hackerangriffe, da eine wertvolle Beute nahezu garantiert wird. Hingegen ist es eher unwahrscheinlich, dass ein kleines oder mittelständisches Unternehmen diese Art der Aufmerksamkeit von bösartigen Individuen auf sich zieht.
  • Mit einem Cloudservice wandern Ihre Daten von einer virtuellen Maschine zur nächsten und übernächsten, um den ganzen Globus herum. Daten sind den meisten Risiken im Transit ausgesetzt. On-Premise-Sicherheit hat hier die bessere Grundlage zu garantieren, dass die Daten verschlüsselt und at-Rest gespeichert sind.
  • Falls Ihr Unternehmen modernste Technologien nutzt und in IT-Experten investiert, die eine zuverlässige und robuste standardisierte IT-Infrastruktur einrichten können, dann wird die Sicherheit Ihrer Daten im Vergleich zu anderen Cloudanbietern unübertroffen sein. Dies setzt jedoch die Verwendung einer Unmenge an finanziellen Ressourcen und Anstrengungen voraus.

Cloud-Computing vs. On-Premise-Lösungen: Ein Kostenvergleich

Was wird auf lange Sicht kostspieliger sein: eine Cloud- oder On-Premise-Lösung? Zuerst müssen wir verstehen, dass das Vorhandensein eines On-Premise-Datencenters vom Investitionsaufwand (Capital Expenditures, CAPEX) und ein Cloudservice von operationellen Ausgaben (Operational Expenditures, OPEX) abhängig ist. Beide Arten von Kosten können steigen, wenn die implementierten Lösungen nicht die Geschäftsziele erreichen und nicht den tatsächlichen Geschäftsbedürfnissen entsprechend geplant und verwaltet werden. Wenn alles korrekt gehandhabt wird, kann OPEX mit Cloudservices vergleichsweise geringer gehalten werden.

Kostenaufstellung für Datenzentren

Der Investitionsaufwand (CAPEX) für ein On-Premise-Datencenter beinhaltet:

  • Den Aufbau des physischen Datencenters, spezielle Räumlichkeiten für Server (Klimaanlage, Brandschutz), physische Sicherheit per Zugangssystem, Überwachung, Sicherheitspersonal etc.
  • Den Erwerb von Assets: Serverschränke, Server-Hardware, Ersatzteile, Kabel, Lizenzen, Software und Einstellung von IT-Fachpersonal
  • Die Instandhaltungskosten aller Assets, Versicherungen, Upgrades, monatliche Gehaltskosten und Weiterbildungskosten in Verbindung mit Assetnutzung
  • Versteckte Kosten: Ausfallzeitkosten, Notfallwiederherstellung/Ausfallsicherung

Um nur einige Zahlen zu nennen: Über eine 3-jährige Server- und 15-jährige Infrastruktur-Amortisation betrachtet, werden die Hardwarekosten für On-Premise-Server mit ca. 57% den Löwenanteil Ihres monatlichen IT-Budgets ausmachen. Diese Kosten werden dicht gefolgt von den Ausgaben für Stromverbrauch und für die Kühlungs- und Energieverteilung für die Server, die mit 31% aller IT-Kosten zu Buche schlagen.

Finanzielle Vorteile von Cloud-Computing

Indem Sie eine On-Premise-Speicherinfrastruktur bereitstellen und instandhalten, investieren Sie im Voraus in das, was Ihr Unternehmen Ihrer Meinung nach dauerhaft benötigen wird. Allerdings unterliegen Anforderungen über das Jahr hinweg Schwankungen und es mag sein, dass Sie Ihren Bedarf im Laufe der Zeit permanent herunter- oder hochschrauben müssen. Derartige Entscheidungen können schwerwiegende Folgen für die Gesamtbetriebskosten einer On-Premise-Lösung haben.

Der Großteil Ihrer IT-Ausgaben wird sich auf Server und deren Energieverbrauch beziehen. Mit Cloudlösungen kann die Anzahl der Server besser auf die saisonalen Workload-Schwankungen innerhalb eines Geschäftsjahres zugeschnitten werden. Wenn dies sinnvoll gemanagt wird, werden Ihre Gesamtbetriebskosten für die Cloud im Vergleich zu einer On-Premise-Lösung erheblich geringer ausfallen. Zusätzlich zu den Lizenzgebühren werden die Implementierung der Cloudlösung in Ihr Unternehmen, die individuelle Anpassung des Produkts und die Weiterbildung von Mitarbeitern ebenfalls Kosten nach sich ziehen. Abgesehen davon müssen auch Kosten für die Wiederherstellung von Daten in Betracht gezogen werden.

Eine Lösung für alle Anforderungen

Tresorit bietet vertrauenswürdige Methoden, um allen oben angesprochenen Nachteilen von Cloudlösungen entgegenzuwirken, indem Ihre Firmendaten mit Zero-Knowledge-Technologie und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt werden. Unsere Technologie garantiert, dass jede Datei auf Ihrem Gerät verschlüsselt wird – nichts verlässt Ihr Gerät jemals in unverschlüsselter Form. Somit schützen wir Ihre Daten über den gesamten Übertragungsweg hinweg, vom Gerät des Senders bis hin zum Empfänger. Tresorits clientseitige Verschlüsselung bedeutet, dass die Verschlüsselungscodes nur für Sie und die von Ihnen befugten Empfänger zugänglich sind. Daher kann niemand sonst die Dateien entschlüsseln und einsehen – nicht einmal Tresorit. Dank unserer Funktionen für Berichterstattung und Monitoring können Sie von verbesserter Transparenz und Prüfbarkeit profitieren und so die Kontrolle über Ihre Daten zurückgewinnen.

Mit den in Tresorit verfügbaren Zugriffsberechtigungen auf Team- und Dateiebene können Sie eines der größten Sicherheitsrisiken für sowohl On-Premise- als auch Cloudlösungen vermindern: menschliches Versagen. Hackerattacken können unschädlich gemacht werden, da nicht lesbare Daten für die Angreifer wertlos sind und nicht zur Erpressung von Lösegeld verwendet werden können. Tresorit bietet alle Vorzüge der Cloud auf cleverste und sicherste Weise, so dass Sie davon profitieren können, CAPEX in OPEX umzuwandeln.

Möchten Sie mehr über zuverlässige Cloudlösungen erfahren, die Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit kombinieren? Lesen Sie über unsere Angebote für sicherheitsbewusste Unternehmen.