Tresorit bietet von COVID-19 betroffenen öffentlichen Gesundheits- und Bildungseinrichtungen KOSTENLOSEN Zugang zu Remote-Arbeit-Plattform

Tresorit, die führende Content Collaboration Platform (CCP) mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Zero-Knowledge-Prinzip, die digitalen Assets von Privatpersonen und Organisationen in der Cloud den höchsten Sicherheitsstandards entsprechend von Grund auf schützt, hat heute die Einführung einer Lösung zur Remote-Arbeit für weltweite Gesundheits– und Bildungseinrichtungen bekanntgegeben.

Im Zuge der COVID-19-Krise ist es wichtiger denn je, unseren menschlichen Zusammenhalt auf globaler Ebene zu beweisen und angemessene Formen der Hilfeleistung zu finden. Wir bei Tresorit möchten dazu auch beitragen und Gesundheits- und Bildungsinstituten helfen, die infolge der aktuellen Krise hart auf die Probe gestellt werden.

Die COVID-19-Bedrohung hat beide Sektoren vor große Herausforderungen gestellt und von Grund auf verändert. Sie stehen zu dieser Zeit unter enormen Druck und müssen all ihre Kräfte mobilisieren, um sicherzustellen, dass das Bildungs- und Gesundheitswesen seinen wichtigen Dienst in der Gesellschaft unterbrechungsfrei erfüllen kann. Physische Klassenräume wurden von einem Tag zum anderen in virtuelle Klassenräume umgewandelt und Gesundheitseinrichtungen mussten ihren Betrieb stabilisieren, um den Zugriff auf Daten für Gesundheitspersonal zu ermöglichen. Inzwischen müssen diese Institute auch garantieren, dass vertrauliche Patienteninformationen geschützt sind.

Tresorit schließt sich dem Kampf gegen COVID-19 an und unterstützt Gesundheits- und Bildungseinrichtungen mit kostenlosen Lizenzen, damit diese trotz Störungen und bestehender Unsicherheiten ihre wichtige Arbeit fortsetzen können. Sie können auf eine sichere, einfach einsetzbare und datenschutzkonforme Plattform setzen, die es ihnen ermöglicht, ihre unentbehrliche Rolle in der Gesellschaft weiterhin sicher und störungsfrei wahrzunehmen.

Ihr Notfallplan für COVID-19: Eine sichere Lösung zum Remote-Arbeiten für Gesundheitspersonal und -institute

Eine bisher noch nie dagewesene globale Zusammenarbeit ist notwendig – bedingt durch die fortschreitende Ausbreitung der COVID-19-Epidemie. Dabei stehen Forschungs- und Gesundheitseinrichtungen enorm unter Druck, die dringenden Fragen rund um COVID-19 zu beantworten. Die Suche nach Impfstoffen läuft auf Hochtouren und klinische Tests zu experimentellen Therapien wurden bereits gestartet. Indes arbeiten Millionen von Ärzten, Pflege- und Rettungskräften weltweit an der Frontlinie der Epidemie.

Wie schnell und sicher medizinische Daten – Testergebnisse, Forschungsdaten, Infektionsstatistiken –gespeichert, übertragen und empfangen werden, kann im Gesundheitswesen über Leben und Tod entscheiden. Sicherheit ist dabei ausschlaggebend in einem Sektor, der vermehrt geschützte Gesundheitsinformationen (Protected Health Information, PHI) handhabt.

Nicht nur die Einhaltung von zwingenden datenschutzrechtlichen Auflagen ist hier eine Herausforderung – es entstehen für diese Bereiche auch erhöhte Risiken durch Cyberkriminalität. Das Beispiel des tagelang lahmgelegten tschechischen Krankenhauses zeigt, wie verheerend solche Angriffe in einer bereits an sich kritischen Situation sein können.

Um Compliance zu garantieren und Datenpannen zu vermeiden können Gesundheits- und Forschungsinstitute sich auf Tresorits Ende-zu-Ende-verschlüsselte Collaboration-Lösung verlassen. Unser kostenloses Angebot ermöglicht es ihnen, ein sicheres, HIPAA-konformes Cloud-Tool zum Speichern, Teilen und Empfangen von Gesundheitsdaten schnellstens für ihr gesamtes Institut bereitzustellen. Auf diese Weise können ihre Mitarbeiter medizinische Dateien über die Cloud auf sicherstem Wege freigeben, sammeln und an diesen intern und extern zusammenarbeiten.

Ein hochsicheres, digitales Umfeld für Fernunterricht und Zusammenarbeit für öffentliche Bildungseinrichtungen

Um die rasante Ausbreitung der COVID-19-Epidemie einzudämmen haben auch Schulen und Universitäten landesweit zum Fernunterricht gewechselt. Dies ist vielleicht eines der größten digitalen Experimente Deutschlands, das alle öffentlichen Schultypen betrifft. Doch den gesamten Schulbetrieb binnen weniger Tagen ins Netz zu verlagern, stellt eine herausfordernde „Hausaufgabe“ für alle Beteiligten dar: Schulleitung, Lehrer, Lehrende und Eltern.

Die schnelle Umstellung aufs Lernen über die Distanz ist zu einem erheblichen Teil eine Frage der technischen Ausstattung. Dazu kommt die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften. Denn den Großteil der an Schulen und Universitäten produzierten Datenströme machen personenbezogene Daten aus, deren Handhabung durch die DSGVO strengstens reguliert ist. Deswegen hat  der Hessische Datenschutzbeauftragte die Nutzung von Mainstream-Tools wie Office 365 oder Google verboten. Bei diesen Anbietern besteht nämlich die Gefahr, dass US-Behörden auf die in der Cloud gespeicherten Daten zugreifen können.

Die aktuelle Ausnahmesituation erfordert den schnellen Einsatz digitaler Collaboration-Lösungen für Bildungseinrichtungen. Hierfür stelltTresorit Schulen, Universitäten und Forschungsgruppen ein kostenloses Sonderangebot zu Verfügung:Sie können Tresorits sicheres Cloud-Tool zur Übertragung von Lernmaterialien und zur virtuellen Zusammenarbeit einfach per Mausklick einsetzen. Tresorit erleichtert Pädagogen den Umstieg auf den kollaborativen Online-Unterricht. Sie können damit virtuelle Gruppenarbeit organisieren, Arbeitsblätter verteilen & einsammeln, Feedback erteilen und die Eltern auf dem Laufenden halten – alles auf kinderleichtem, sicherem Wege und ohne Datenschutzbedenken.

Möchten Sie mehr über Tresorits Angebot erfahren?

Lesen Sie weiter über Tresorits KOSTENLOSE Remote-Arbeit-Lösung für Gesundheits– und Bildungswesen.

Suggested posts